Kurzbericht: Werksausschuss Kita-Verbund 09.12.2014

 

Diese Sitzung des Kita-Verbund war die letzte für dieses Jahr, in diesem Sinne durften sich die Teilnehmer und Gäste über weihnachtliches Gebäck und eine entspannte Atmosphäre freuen.

Die Tagesordnung war entsprechend auch kürzer als üblich. Im Grunde genommen ging es um den Quartalsbericht III/2014, verbunden mit einer Hochrechnung für das Wirtschaftsjahr 2014. Die aktuelle Situation des Kita-Verbund ist allerdings verbesserungswürdig. Problematisch ist die leicht gesunkene Auslastung der Kleinmachnower Kitas. Da das Land (Brandenburg) nur Ausgleichszahlungen pro Kind vergibt, die Pädagogen und Gebäude allerdings trotzdem vorgehalten werden müssen, entsteht ein Fehlbetrag. In dieser Sitzung haben wir deshalb Möglichkeiten gesucht, dem entgegen zu wirken. Es gab zahlreiche Vorschläge, etwa eine Anpassung der Entgeltordnung oder Kinder aus angrenzenden Städten und Gemeinden aufzunehmen.

Das letzte Wort ist allerdings noch nicht gesprochen. Die Problematik sinkender Kinderzahlen wird jetzt erstmal in den Fraktionssitzungen besprochen.
Aus den Reaktionen in der Sitzung entnehmen ich jedoch, dass alle Fraktionen die hohe Qualität der Kitaversorgung erhalten wollen und dazu einen -gerechtfertigten- Fehlbetrag nicht scheuen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Raoul Schramm

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender DIE LINKE/Piraten
Gemeinde Kleinmachnow

 


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Suche

in

Letzte Kommentare