Brandschutz in der Kita Ameisenburg |WAK vom 21.02.2019

In der vergangenen Sitzung des Werksausschusses Kita wurden wieder einige interessante Themen angesprochen, u.a. wurden die Themen Brandschutz in der Kitaeinrichtung Ameisenburg, Auswertung der neuen Beitragsordnung sowie das Kinderschutzkonzept besprochen.

Das Treffen fand passenderweise in der Kita Ameisenburg, unweit der Schleuse Kleinmachnow, statt. Der Brandschutz in der Kita Ameisenburg fiel zuletzt negativ auf, nachdem bei einer Brandschau Mängel an der Lüftungsanlage aufgedeckt wurden. Als erster Schritt wird derzeit eine akustische Brandmeldeanlage installiert. Weiter sollen dann Küche und Zwischendecken umgebaut werden. Die Lüftung wird auch umzubauen sein. Erste Kostenschätzungen waren von 3-5 Mio. € ausgegangen. Mittlerweile ist diese Zahl nicht mehr aktuell. Eine neue Zahl kann jedoch auch noch nicht vorgelegt werden. Für die Kinder kommt es vermutlich Mitte 2020 zu einem temporären Umzug. Ein Konzept wird zwischenzeitlich von Gewog und Kita-Verbund mit einem Ingenieurbüro/Brandschutzexperten erarbeitet.

Zum Jahreswechsel wurde eine neue Beitragsordnung im Kita-Verbund eingeführt. Für die meisten Eltern ergab sich dadurch eine monatliche Ersparnis. In den obersten Einkommensschichten wurden die Beiträge erhöht. Außerdem wurde im Rahmen der Sozialverträglichkeit der Mindestbeitrag auf 15€/Monat und Kind abgesenkt. Es gab keine nennenswerte Ressonanz auf die Anpassung der Beiträge.

Außerdem wurde noch das Kinderschutzkonzept von den beiden Kinderschutzfachkräften des Kita-Verbundes vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Informationspapier, das nicht nur über Kinderschutz informiert, sondern auch konkrete Verfahrenshinweise bei Verdacht von Kindeswohlgefährdung gibt. Die benannten Fachkräfte werden bei Verdacht einer Kindeswohlgefährdung immer hinzugezogen. Die Kinder in unseren Kitas profitieren in diesem Punkt also von einem besser geschulten/qualifizierten Personal.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Raoul Schramm

Kontakt

ist seit der Kommunalwahl 2014 Mitglied der Gemeindevertretung Kleinmachnow. Im Juni 2015 wurde er zum wahrscheinlich jüngsten ersten Vorsitzender eines Landesverbandes der Piraten gewählt und somit für ein Jahr "Chef" der Piraten Brandenburg. Sein Engagement innerhalb der Piratenpartei begann bereits 2011 im Zuge der Abgeordnetenhaus-Wahl von Berlin. Im Jahr 2013 schloss er am Babelsberger Filmgymnasium mit dem Abitur ab und studiert heute an der Universität Potsdam Wirtschaftsinformatik.

Suche

in

Nächste Sitzungen

  • 19.03.2019 18:00:Ausschuss für Schule, Kultur und Soziales
  • 20.03.2019 17:00:Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Ordnungsangelegenheiten
  • 21.03.2019 17:30:Finanzausschuss
  • 01.04.2019 17:00:Hauptausschuss
  • 30.04.2019 17:30:Werksausschuss Bauhof
    Next »

Letzte Kommentare

"Brandschutz in der Kita Ameisenburg |WAK vom 21.02.2019" von @raoulschramm bit.ly/2T9AbRQ pic.twitter.com/XWxSy7vAw5

Letzten Monat von Raoul Schramms Twitter via WP In